Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. mehr Info ich bin einverstanden

Beim Wahaha Kärnten Marathon & Weingartentrail wird für
„Füße für Füße“ gelaufen.


Obmann DSG Maia Elend Josef Müller, 50 fache österreichische Laufmeisterin Anni Müller, ehemaliger österreichischer Marathonmeister Erich Kokaly, Hobbyläuferin Julia Kautz, Füße für Füße Initiator Robert Graimann, mehrfacher österreichischer Juniorenmeister Albert Kokaly und Marketingchefin Martina Insko vom Wahaha Paradiese Resort Martina Insko freuen sich auf die Laufbewerbe! (v.l.n.r.)

Jeden kann das treffen und das zu jeder Zeit. Wer mitten im Leben steht und seine Bewegungsfähigkeit durch Unfall oder Krankheit verliert, kommt in der Folge nur mehr schwer auf die Beine. Mit jedem Kilometer, der am Laufevent am 27. & 28. April 2019 von den einzelnen Teilnehmern gelaufen wird, wird Geld gesammelt, um betroffenen Menschen ein bewegteres Leben zu ermöglichen.

Anlässlich des Kärntner Läuferfestes Ende Oktober im Rosental und in Feldkirchen haben sich einige engagierte Menschen zusammengetan, um mit einer besonderen Aktion künftig Menschen zu unterstützen, deren Bewegungsfähigkeit durch Krankheit oder Unfall akut oder dauernd stark eingeschränkt ist. Dabei geht es in erster Linie um die Menschen, die mitten im Leben stehen.
Ein selbst Betroffener, ist der Initiator des Laufes Robert Graimann, vom Sportveranstalter Alpin Süd aus Feldkirchen, der selbst durch einen Unfall seine Sportlerkarriere als Mountainbiker einst unterbrechen- und im Leben neu Fuß fassen musste. „Mit „Füße für Füße“ möchte wir betroffenen Menschen die Unterstützung zukommen lassen, die sie von Behörden oder vom allgemeinen Gesundheitssystem oft nicht haben und hier nicht selten auf unüberwindbare Hürden stoßen“, sagt Graimann aus eigener Erfahrung.


Schon im Vorjahr gab es ein großes Teilnehmerfeld im Rahmen des Kärnten Marathons. Heuer läuft und walkt man am 27. & 28. Oktober für Menschen mit Handicaps.

Olympic Team Matthias Mayer mit dabei

Dazu hat sein Organisationsteam prominente Kärntner Persönlichkeiten eingeladen, die Laufteams in den verschiedenen Bewerben übernehmen und selber als Teil eines 3er Teams mitlaufen oder als Pate Namengeber diverser Teams werden. Mit Matthias Mayer steht ein ganz prominenter Sportler an der Spitze der Unterstützer. Der Doppelolympiasieger, stellt ein Team aus seinem Umfeld auf, das die Marathondistanz bestreiten wird. „Ich bin von der sozialen Aktion begeistert, denn Sport darf nicht nur als Selbstzweck gesehen werden, sondern der Blick auf Menschen mit schweren Schicksalen ist dabei immer notwendig“, sagt Mayer.


Matthias Mayer setzt sich wie andere prominente Kärntner für „Füße für Füße“ beim Wahaha Kärnten Marathon ein und Weingartentrail ein.

Info: unter +43 699 19540157 oder info@kaernten-marathon.at  
Anmeldung: www.kaernten-marathon.at